Der Autor Peter Freund

Peter Freund ist seit 1980 in der Film- und Fernsehbranche tätig, zunächst als Leiter und Manager verschiedener Kinos in Berlin, dann im Filmverleih und seit 1993 als Producer.

Als Autor, Dramaturg und Produzent ist er für zahlreiche Fernsehserien und -filme verantwortlich. Peter Freund lebt und arbeitet in Berlin. Weiterlesen...

Aktuelles Buch


Nele und andere wichtige Personen

Nele Müller – wohnt in der Ganghoferstr. 5B in Berlin-Steglitz und besucht die Klasse 9A des NOVALIS-Gymnasiums in Berlin-Friedenau. Nele hat nicht die geringste Ahnung, welche besonderen Gaben und aufregenden Geheimnisse in ihr schlummern, bis sie am Tage ihres fünfzehnten Geburtstages erfährt, dass sie ein Illumini ist und in ein unglaubliches Geschehen verwickelt wird, das ihr bislang wenig aufregendes Leben schlagartig auf den Kopf stellt und sie in ein höllisch-spannendes Abenteuer verwickelt, bei dem es nicht nur für sie selbst um Leben und Tod geht;

Charlotte „Lotti“ von Bode – Neles beste Freundin und Klassenkameradin ist ein Jahr älter und wohnt in der Uhlandstraße in Berlin-Charlottenburg. Obwohl nur ein völlig ahnungsloser Norpel, ist sie Nele eine ebenso treue wie unverzichtbare Helferin. Denn Lotti ist nicht nur hübsch und clever und schon gar nicht auf den Mund gefallen, sondern auch noch eine geübte Judoka, die sich vor nichts und niemandem fürchtet – und schon gar nicht vorm Schwarzen Mann;

Kimi Weber – wohnt im Nachbarhaus von Lotti und besucht ebenfalls das NOVALIS-Gymnasium. Er ist schon siebzehn und sieht aus wie ein junger griechischer Gott - findet zumindest Nele. Kein Wunder, dass sie sich heillos in ihn verliebt! Und Kimi ist tatsächlich ein richtig toller Typ – und manchmal sogar zu toll, um wahr zu sein;

Celine Pröllwitz – das achtzehnjährige Sexmonster – so zumindest bezeichnet sie Nele – ist der Traum aller Oberstufenjungs des NOVALIS-Gymnasiums und als unersättliche Männerfresserin verschrien. Als sie sich völlig unverfroren an Kimi heranwanzt, brennen bei Nele alle Sicherungen durch. Aber das hat bekanntlich leicht einen Kurzschluss zur Folge;

Lars Petzner – ist der finstere und ziemlich undurchsichtige Sohn des Schulhausmeisters. Jede Begegnung mit dem massigen Kerl verursacht Nele Gänsehaut vor Unbehagen. Aber manchmal kommt es anders, als man denkt;

Malte Neflin – ist der Chef der Berliner Guardians und ein unerschrockener Kämpfer gegen die Dunklen Mächte. Das finstere Treiben der Nokturni schaltet alle seine Alarmlampen auf Rot. Was nicht verhindert, dass Malte ein blaues Wunder erlebt;

Rena Neflin – ist Maltes Ehefrau und Stellvertreterin. Die Pläne der Nokturni geben ihr lange Zeit größte Rätsel auf. Doch mit einer solchen Lösung hätte Rena wohl nie im Leben gerechnet;

Stefan Weiß – ist der Sicherheitschef der Berliner Guardians und muss feststellen, dass man im Kampf gegen die Fantome der Finsternis niemals sicher sein kann;

Pieter „Pi“ Sundberg – ist der Cheftechniker der Guardians und Leiter ihres Labs. Der mit unbegrenztem Einfallsreichtum gesegnete Technikfreak hat schon viele schlagkräftige Waffen gegen die Nokturni entwickelt und ihnen schon so manche Falle gestellt - und fällt dennoch am Ende selbst hinein;

Taha – heißt mit richtigem Namen Tahatan (indianische Bezeichnung für einen Falken) und ist mit seinen achtzehn Jahren der älteste und erfahrenste Warrior. Der Sohn eines indianischen Stammeshäuptlings und einer weißen Ethnologin ist ein ausgezeichneter Oculi – und muss doch erkennen, dass man nicht nur mit den Augen sehen kann;

Kjell – der siebzehnjährige blonde Hüne aus Island ist Tahas bester Freund und ebenso wortkarg wie zuverlässig. Er verfügt über einen ausgezeichneten Geruchssinn und wittert viele Gefahren schon weit im Voraus. Doch nicht jede erkannte Gefahr ist auch eine gebannte Gefahr;

Aimi - die siebzehnjährige Auriculi ist die Freundin von Taha, kommt aus Irland und hat einen japanischen Großvater. Als sie Nele verdächtigt, ihren Freund anzubaggern, zeigt sie ein fast südländisches Temperament - was gelegentlich sogar hilfreich sein kann;

Mia - ist mit ihren sechzehn Jahren – zunächst – das Nesthäkchen der Berliner Warriors. Dennoch lernt die glutäugige Italienerin sehr schnell, dass man im Kampf gegen die Nokturni so manches schlucken muss – und manchmal sogar Erde;

Axel Roloff – wird Chef beim Personenschutz der Berliner Polizei und zu einem wohlmeinenden Helfer der Guardians. Aber gut gemeint ist leider nicht immer gut gemacht;

Oma Mimi – heißt eigentlich Wilhelmine und ist die einzige aus der Müller-Familie, mit der Nele sich gut versteht. Doch bei allem Verständnis hat Oma Mimi nicht die geringste Ahnung, in welches lebensgefährliche Spiel ihre Enkelin verstrickt ist;

Adrian Macmillan – der Butler von altem britischem Schrot und Korn hat schon Maltes Vater treu gedient und lässt sich von nichts von niemandem beirren. Nur eines bereitet ihm allergrößte Sorge: nämlich dass in der Villa Neflin das Salz ausgehen könnte;

Hubertus von Hohenstein, genannt „HvH“ – der steinreiche Finanzmogul mit den tadellosen Manieren nimmt Nele bereits bei ihrer ersten Begegnung für sich ein. Als er ihren geliebten Kimi auch noch großzügig unterstützt, fliegen ihm all ihre Sympathien zu - doch Höhenflüge bergen bekanntlich so manche Gefahr;

Leonhard von Bode – der Vater von Lotti ist der stellvertretende Direktor des Berliner Bode-Museums und muss feststellen, dass selbst weltbekannte Kunstwerke tödliche Geheimnisse besitzen;

Anna von Bode – die Mutter von Lotti ist freiberufliche Journalisten und beschert ihrer Tochter und Nele – völlig unbeabsichtigt natürlich - eine Begegnung mit dem Tod;

Mechthild Müller-Kraich – ist Neles Mutter und geht ihr nicht nur wegen ihrer schrillen Krächzstimme auf die Nerven. Was sich alsbald ändert, wenn auch ganz anders, als von Nele gedacht;

Waldemar Müller – ist nicht nur ein penibler Finanzbeamter, sondern Nele auch ein genauso engstirniger wie kleinkarierter Vater. Auch Waldemar ist am Ende nicht mehr der gleiche wie am Anfang, was für Nele leider nicht von Vorteil ist;

Peter und Paul – die total verzogenen Zwillingsbrüder von Nele sind erst zwölf und bereiten ihr nichts als Stress. Dass sie unverhoffter Weise eine Reise gewinnen und in die Karibik abdampfen, empfindet Nele als ein Geschenk des Himmels. Doch schon seit dem Kampf um Troja ist bekannt, dass es mit Geschenken manchmal so eine Sache ist;

Franziska Richter – ist Lottis Tante und dafür verantwortlich, dass Nele und ihre Freundin ihren ersten Toten sehen – und dabei mehr als ein blaues Wunder erleben;

Dr. Sicko – der hart gesottene Gerichtsmediziner glaubt im Obduktionssaal schon alles gesehen zu haben - und wird ständig eines Besseren belehrt;

Martin Richter – Lottis Onkel unterzieht seine Dienstlimousine einer höchst merkwürdigen Testfahrt – dabei hätte er doch wissen müssen, dass Autos nicht schwimmen können;

Rico Marin – der junge Automechaniker glaubt plötzlich, Flügel zu besitzen - und kann trotzdem nicht fliegen;

Paul Redlich – der Pyrotechniker erkennt, dass er dringend abnehmen muss – und hätte dennoch besser auf den Test in Sachen Schwerkraft verzichtet;

Michael Meister – der bekannte Berliner Caterer kommt den Flammen zu nahe – allerdings nicht beim Kochen, sondern beim Laufen;

 

Über diesen LINK findet ihr eine Berlin-Karte mit den wichtigsten Schauplätzen des Buches.

Und über diesen LINK geht es zu einem ausführlichen Interview mit Peter Freund zu seiner neuen Buchreihe.